Moorlandschaft Lauerzersee

Die einmalige Landschaft zwischen Goldau und Seewen

Die Stiftung Lauerzersee wurde am 25.02.1967 von Wendelin Fuchs gegründet. Ziel war der Schutz dieses vielseitigen Gebietes. Die Partnerorganisation Pro Natura war damals die wichtigste private Stifterin und noch heute besteht eine enge Zusammenarbeit.

 

Verlandungsgebiet und Bergsturzlandschaft

Die interessante Region geniesst gleich vierfache nationale Bedeutung: als Moorlandschaft, als Flachmoor, als schützenswerte Landschaft (BLN) und als Amphibienlaichplatz. Die grossen Verlandungsgebiete des Lauerzersees gehen fliessend über in die Bergsturzlandschaft der grössten historischen Felsrutschung der Schweiz von 1806. Daraus resultiert die charakteristische Vielfalt mit trockenen Kuppen und feuchten Senken auf engstem Raum.

 

Die Stiftung Lauerzersee...

...betreut vor allem das Naturschutzgebiet Lauerzersee-Sägel-Schutt. Aber auch in Hinteribach, in Ingenbohl und im Bereich des Steinbruch Nägeli werden Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung von der Stiftung betreut.

 

Bitte beachten Sie den aktuellen Gönnerbrief -> Download rechts.

 

 

Ökologischer Transport
Ökologischer Transport. Foto: Thomas Hertach